Quidberechnung

Verstehen Sie beim Lesen der Zutaten immer alles, was dort steht? Was soll z.B. QUID bewirken? Wir versuchen es Ihnen in verständlichen Worten zu erklären.

Seit 2000 ist in Deutschland vom Gesetzgeber die mengenmäßige Kennzeichnung von wertbestimmenden Zutaten (= Quantitative Ingredient Declaration, oder kurz QUID genannt) vorgeschrieben. Was soll QUID nun bewirken? Der Verbraucher soll aus dem Etikettentext erkennen können, welchen Anteil bestimmte Zutaten haben. Die angegebene Menge wird auf der Grundlage der Rezeptur berechnet und im Verhältnis zur Gesamtheit aller anderen Zutaten angegeben, und zwar bezogen auf 100 g des Endproduktes.

Wir möchten Ihnen dieses am Beispiel von „Salaggio“, unserer Geflügelsalami mit Käse, erklären. Dort steht am Anfang der Zutaten der Satz: „100 g Salami sind hergestellt aus 75 g Putenfleisch und 74 g Schweinefleisch“. In der Summe also aus 149 g Fleisch. Auf den ersten Blick unverständlich und falsch. Nicht aber wenn man die Zusammenhänge versteht.

Diese Angabe bedeutet, wie viel Fleisch zum Zeitpunkt der Herstellung tatsächlich verarbeitet worden sind. Man muss nun wissen, dass jede Salami 3-7 Wochen reift und während dieser Zeit Wasser verliert, also leichter wird. Dieses nennen wir Abtrocknung. Ist das Produkt ausgereift, so hat es während der gesamten Reifezeit ca. 1/3 des Gewichtes verloren und wiegt jetzt exakt 100 g.

Warum die Bezeichnung Geflügelsalami? Auch dieses hat der Gesetzgeber geregelt. Die „Salaggio“ darf deshalb Geflügelsalami genannt werden, weil der Geflügelanteil überwiegt und somit wertbestimmend ist.
Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährungs-Pyramide Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährungs-Pyramide
Auf unseren Packungen finden sich ausführliche Verbraucher-Informationen Auf unseren Packungen finden sich ausführliche Verbraucher-Informationen