Allergikerhinweise

Nüsse, Senf, Milch – immer mehr Menschen in Deutschland reagieren auf die verschiedensten Lebensmittel allergisch.

Die Ursache für allergische Reaktionen liegt nicht in der Qualität der Lebensmittel begründet, sondern ist eine überempfindliche Reaktion des körpereigenen Abwehrsystems auf bestimmte und für Nichtallergiker harmlose Bestandteile von Lebensmittel.

Wie kann sich der Allergiker schützen? Die Zutatenliste liefert ihm die notwendigen Informationen. Allergieauslösende Lebensmittel aus dem Speiseplan zu streichen, kann schwierig werden. Vor allem, wenn es sich um solche handelt, die fast überall Verwendung finden und so nicht auf Anhieb zu erkennen sind.

So wird z.B. Milcheiweiß als Bindemittel in vielen Produkten eingesetzt. Soja, Nüsse, Senf und Sellerie können in bestimmten Zusatzstoffen unserer Lieferanten vorhanden sein und sind somit Bestandteil der Rezeptur. Deshalb! Achten Sie in jedem Fall auf die Zutatenliste: „Kann Spuren von Senf enthalten“, so lautet z.B. der Hinweis in der Zutatenliste.

Seit Erweiterung der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung im November 2005 werden die zwölf häufigsten Auslöser von Lebensmittelallergien in der Zutatenliste aufgeführt, auch wenn sie nur in winzigen Mengen verarbeitet wurden. Diese zwölf wurden im November 2007 noch um weitere (Lupine und Weichtiere) deklarationspflichtige Allergene ergänzt.
Ein gesteigertes allergenes Potential wird folgenden Zutaten zugesprochen:

  • Glutenhaltiges Getreide und Getreideerzeugnisse
  • Krebstiere und Krebserzeugnisse
  • Eier und Eiererzeugnisse
  • Fisch und Fischerzeugnisse
  • Erdnüsse und Erdnusserzeugnisse
  • Soja und Sojaerzeugnisse
  • Milch und Milcherzeugnisse einschließlich Laktose
  • Schalenfrüchte (z.B. Nüsse) und Schalenfruchterzeugnisse
  • Sellerie und Sellerieerzeugnisse
  • Senf und Senferzeugnisse
  • Sesamsamen und Sesamsamenerzeugnisse
  • Schwefeldioxid und Sulfite in einer Konzentration von mehr als 10 mg/kg oder 10ml/l
Sollten einer oder mehrere der bezeichneten Stoffe in einem Produkt vorhanden sein, ist der jeweilige Inhaltsstoff in der Zutatenliste unmissverständlich anzugeben.

Weiterhin ist auszuführen, dass wir es bei den beschriebenen Zutaten nicht mit künstlichen oder giftigen Stoffen zu tun haben. In der breiten Masse sind dieses Lebensmittel, die zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehören und lediglich bei einem kleinen Teil der Bevölkerung mehr oder weniger stark ausgeprägte Allergien hervorrufen (betreffen nur ca. 2% der bundesweiten Bevölkerung). Für den gesunden Verbraucher ist der Verzehr dieser Nahrungsmittel nicht nur unproblematisch, sondern im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung sogar wünschenswert.
Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährungs-Pyramide Fleisch ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährungs-Pyramide
Auf unseren Packungen finden sich ausführliche Verbraucher-Informationen Auf unseren Packungen finden sich ausführliche Verbraucher-Informationen